Termine

  1. KiGa-Schließzeit über Weihnachten & Neujahr

    Donnerstag, 23. Dezember 2021 - Montag, 3. Januar 2022
EKiZ Sachsen

Das hast Du falsch gemacht!

„Das hat Du fasch gemacht!“ Wie oft denken wir diesen Satz, wenn wir mit Kindern zu tun haben? Wie oft sprechen wir ihn aus? Klar, Kinder machen Fehler, und wir sind dazu da, damit sie lernen wie man es richtig macht. Oder? Ich denke schon, entscheidend, ist nur, ob ich dies ermutigend oder entmutigend mache.

Ein Beispiel:

Ein ca. vierjähriges Kind zählt Äpfel auf dem Tisch: 1, 5,7, 18, …

Drei mögliche Reaktionen von Erwachsenen:

1. Du kannst aber schon toll zählen

2. Nein, das heißt doch 1,2,3,

3. Ich nehme drei Äpfel und geb sie dem Kind und sage: „Hier hst Du drei Äpfel. 1,2,3

Was ist die hilfreichste Reaktion? Wie würde ich bei einem Schulkind reagieren?

Als Grundregel kann man sagen: Es ist immer gut einem Kind zu sagen: „Das hast Du toll gemacht“ Warum, weil ein Kind genau das tut, was es tun will und muß: Es lernt, und es lernt doch Fehler. Am Besten, wenn sie selbst erkannt werden!

Wie ungern hören wir von unseren Kindern: „Das hast Du falsch gemacht in der Erziehung“ Wie glücklich sind wir, wenn wir selbst erkannt haben, wie wir unseren Kindern helfen zu lernen. Durch ERMUTIGUNG zum Beispiel. Wenn wir in unserer Erziehung aus entmutignenden Fehlern gelernt haben, steigt die Chance, dass wir von unseren Kindern mal hören werden: „Das hast Du toll gemacht Mama/Papa“